Samstag, 9. Juni 2012

Herzenswärme #12

Heute von Meertje aus Julias Herzensliste! 

Voilà: 

Meertjes Fahrradnetz
Wundervoll und wahrlich herzerwärmend!


Und natürlich hat uns auch Meertje unsere fünf Fragen (in Windeseile) beantwortet:  

Wie bist Du auf die Idee zu dem Produkt gekommen? 
 
Auf dem Blog http://stipje.blogspot.de hatte ich ein Bild vom Fahrradnetz gesehen und war sofort begeistert davon. In Staphorst, eine Kirchengemeinde in den Niederlanden, wird mit solche Fahrradnetze gefahren. Damals habe ich keine Anleitung gefunden mit Blumen und Befestigungsart , so wie ich es haben wollte.
Also habe ich es einfach probiert und nach mehreren Versuchen hatte ich das Netz für mein Fahrrad fertig und auf mein Blog gezeigt.

Wie lange dauert es dieses Produkt herzustellen?

Das kann ich gar nicht so leicht sagen.
Wen man ein Fahrradnetz für ein kleines Kinderrad macht, geht das schon realtiv schnell.
Das große, was ich für mein eigenes Rad gemacht habe, müssen auch mehr als 50 Blumen gehäkelt werden, das dauert............

Welches ist Dein Lieblingsprodukt aus deinen Shop?

Das E-Book Fahrradnetz, ist mein Lieblingsprodukt. Nach dem ich mein Fahrradnetz auf mein Blog gezeigt hatte, hat das viele gefallen. Ich bekam Anfragen um Fahrradnetze zu häkeln und Fragen ob ich nicht Lust hätte ein E-Book zu schreiben. Auch meine Tochter wollte für Ihr Rad ein Fahrradnetz.
So ist das E-Book mit 3 Anleitungen entstanden, welche man fürs eigene Fahrrad passend machen kann. Jetzt ein par Jahre weiter, gibt es das E-Book in 3 Sprachen.

 Welches ist Dein Lieblingsprodukt aus unserem Shop?

 
Der Hosenschutz ist mein Lieblingsprodukt bei euch.



Wer bist Du? Warum verkaufst Du bei DaWanda?


Miriam van Bommel, Niederländerin, geboren 29.06.1964 in Dorsten (Deutschland) als Tochter eines Berufsoldaten, viel umgezogen, immer zwischen Deutschland und den Niederlanden. Von 1984 bis 2007 selber für die Niederländischen Streitkräfte gearbeitet, in verschiedene Standorte in Deutschland.
 Seit 1989 verheiratet mit Martin und wir haben 2 Kinder; Tim 13 Jahre und Lea 10 Jahre. Es stellte sich heraus, das unsere beiden Kinder Autistische Menschen sind. Ein Paar Jahre nach der Diagnose Rheuma musste ich aufhören zu Arbeiten, und nach dem Abzug der Niederländischen Streitkräfte aus Seedorf haben wir uns entschlossen in Deutschland zu bleiben und wurden so in 2007 auch offiziell Einwohner von Deutschland.
Durch mein Rheuma und die Pflege meiner Kindern ist DaWanda die Ideale Möglichkeit, etwas für mich zu machen. So wie es meiner Möglichkeiten zulassen bin ich mehr oder weniger Aktiv.


Liebe Miriam, wir danken Dir ganz, ganz herzlich für deine lieben Antworten. Wir sind froh, dass Du bei unserer Herzenswärme dabei bist.

Hier gehts zu Miriams Blog!


2 Kommentare:

  1. Ein schöner und interessanter Blogpost!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. ein anrührendes interview!
    herzlichst an herzenswärme birgit

    AntwortenLöschen

© 2013 Henriette, AllRightsReserved.

based on work by ScreenWritersArena